Sie sind hier: Startseite
Die Preise sollen bei 19 500 Euro beginnen.

Die Preise sollen bei 19 500 Euro beginnen.

Foto: Audi

Der neue A1 zeigt schöne Kanten

Auch Jahre nach seiner Premiere ist für den kleinen Audi die Zeit gekommen, sich ein neues Äußeres zuzulegen. Fünf statt drei Türen, eine markantere Karosserie und dazu mehr Platz im Innenraum: der neue A1 Sportback kann von Juli an bestellt werden.

Der A1 von Audi war von Anfang an ein Liebling der Damenwelt. Nicht zu groß, gut aussehend und mit vielen schönen technischen Lösungen eroberte er die Herzen junger, weiblicher Autofahrer im Sturm.
Nun kommt, von November an, der neue A1 zu den Kunden, als Sportback, was bedeutet, dass es eine Version mit nur zwei Einstiegstüren nicht mehr geben wird. Da es durchaus Frauen gibt, die einem gut trainierten, sehr maskulinen Körper positiv gegenüberstehen, ist es gut möglich, dass auch der neue A1 Sportback mit seinen dynamischen Linien bei der wichtigen weiblichen Zielgruppe auf breite Zustimmung stoßen wird.
Verbunden mit der neuen Plattform ist das Auto jetzt fast sechs Zentimeter länger. Auch die breitere Spur ist spürbar. Der Wagen liegt besser auf der Straße als der erste A1. 1A ist auch die neue Motorisierung. Moderne Motoren von 95 bis 200 PS sorgen für viel Fahrspaß. Und dem digitalen Cockpit gehört sowieso die Zukunft.

Michael Langjahr