Sie sind hier: Startseite
Legenden des Schwabenrocks auf Abschiedstour: Grachmusikoff.

Legenden des Schwabenrocks auf Abschiedstour: Grachmusikoff.  

Foto: pr

Kultur im Schloss geht munter wieder an den Start

Ingersheim: Nach einer Pause im Jahr 2016 ist „Kultur im Schloss“ nun zurück. Vom 30. Juni bis 9. Juli 2017 treten auf der Bühne im Schlosshof verschiedene Künstler auf, die ein vielfältiges Programm bieten.
Das herrliche Ambiente im Schlosshof, der nur für diese wenigen Tage im Jahr seine Pforten öffnet, zeichnet die Veranstaltungsreihe aus.



Über Jahre hinweg haben die guten Erlöse der Veranstaltungsreihe die Aktion „Hilfe für Kinder in Bulgarien“ ermöglicht, um das Kinder- und Jugendheim in Vidrare baulich auf einen akzeptablen, modernen Standard zu bringen.
Mit dem Erlös der Veranstaltungsreihe vor zwei Jahren haben die CEPA Europe GmbH, die Ihren Sitz im Schloss hat, die Gemeinde Ingersheim, bewirtende Vereine, Sponsoren und Werbepartner erstmals das Projekt „Kindern eine Chance“ unterstützt, das sich für Familien im Maya-Dorf Vuelta Grande in Guatemala einsetzt. An diesen Verwendungszeck wird auch künftig angeknüpft.
Die Best of Band der Kreissparkasse Ludwigsburg eröffnet am Freitag, 30. Juni, um 19.30 Uhr mit der „Ingersheimer Hitparade“ den Reigen.
„Tango y mas“ haben ARTango im Angebot. Beim Konzert werden 100 Jahre Tangogeschichte lebendig – am Samstag, 1. Juli, ab 19.30 Uhr.
Das musikalische Geschichtenerzähler-Duo Morscheck & Burgmann ist am Sonntag, 2. Juli, um 19.30 Uhr zu Gast. Der Gegensatz zwischen verbalem Schlagabtausch und feinsinniger Musik prägt ihr Programm.
Bei dem diesjährigen Auftritt der Städtischen Musikschule Bietigheim-Bissingen stellen sich am Mittwoch, 5. Juli, ab 19.30 Uhr verschiedene Orchester und Bläserensembles der Schule vor.
Christof und Vladislava Altmann sind mit „Kunibert der kleine Ritter“, einem mittelalterlichen Liedertheater zum Mitsingen und Mitspielen am Donnerstag, 6. Juli, ab 15 Uhr zu erleben.
Die Big Band des Musikvereins Vaihingen/Enz ist bekannt für ihr breites musikalisches Spektrum und ihren authentischen Big-Band-Sound – am Donnerstag, 6. Juli, um 19.30 Uhr live zu erleben.
Die Band Acoustic Groove präsentiert ihre Songs unplugged, ohne Strom, ausschließlich mit akustischen Instrumente (und E-Bass). Das Repertoire der Akustiker umfasst neben Klassikern von Eric Clapton, Eagles, Beatles, Pink Floyd, Neil Young aber auch Songs von Jack Johnson bis Metallica – am Freitag, 7. Juli, um 19.30 Uhr.
Grachmusikoff ist derzeit auf Abschiedstournee und dabei auch im Schloss zu Gast – am Samstag, 8. Juli, um 19.30 Uhr. Waren es in den 80er Jahren Blues, Rock, Gebläse und viel Show, sind es heute cool arrangierte Gracher-Songs und die alten Hits von Schwoißfuaß, die ein Konzert zum besonderen Erlebnis machen.
Der Gottesdienst am letzten Festivaltag steht am Sonntag, 9. Juli, um 10 Uhr unter dem Motto „Ein feste Burg“ und nimmt so Bezug auf das diesjährige Reformationsjubiläum.
Mit „Halt die Klappe – wir müssen reden!“ sorgt Frederic Hormuth abends ab 19.30 Uhr für den Schlussakkord des Festivals. Draußen im Land tobt der Meinungskampf zwischen Abendlandrettern, Morgenmuffeln, Veganern, Bio-Burgern, Helikopter-Eltern und Burnout-Opfern. Hormuth packt sie am Schlafittchen und schüttelt sie durch.
Für Bewirtung durch Vereine und Organisationen ist an allen Tagen bestens gesorgt.
Karten gibt es im Vorverkauf im Rathaus (Hindenburgplatz 8), Zimmer 3 bei Franziska Baudisch, Telefon (0 71 42) 97 45 27, E-Mail: franziska.baudisch@ingersheim.de.