Sie sind hier: Startseite
Bild_2

Ludwigsburger Pferdemarkt

Das Fest der Pferde ist zurück in der Stadt. Die mit dem sympathischen Pferdevirus infizierten Bürger und Bürgerinnen können sich nach zwei Jahren Coronapause endlich wieder an dem erfreuen, was ihnen so gut gefällt: an Pferdevorführungen, an Prämierungen und an Gesprächen unter Pferdefreunden. Das Ludwigsburger Traditionsfest verzichtet vom 13. bis zum 16. Mai auf einen Umzug. Dafür gibt es wieder ein Dackelrennen und einen verkaufsoffenen Sonntag.

Ludwigsburg: Mit dem Pferdemarkt kehrt für die Dauer von vier Tagen die gute alte Zeit der Kutschen und Reiter zurück. Man kann sich als Bürger des Automobilzeitalters kaum vorstellen, wie es war, als Rösser und Reiter das Straßenbild in Ludwigsburg prägten. Auch der Duft muss ein anderer gewesen sein. Aus dem Transportmittel und Arbeitstier von einst ist ein Sportkamerad sowie ein treuer Begleiter auf Feld und Flur geworden.

So, wie sich die Bedeutung der Pferde gewandelt hat, so hat sich auch der Charakter des Ludwigsburger Pferdemarkts verändert. Aus dem Markt, bei dem in den ersten zwei Jahrhunderten der Verkauf und der Handel mit Pferden tatsächlich im Vordergrund gestanden war, wurde immer mehr ein Fest - allerdings eines, das seine Wurzeln kennt und das bis heute mit einem festen Bekenntnis zu den Pferden und ihren Besitzern begangen wird.

Getrübt wird die 253. Ausgabe von der bedauerlichen aber verständlichen Absage des traditionellen Umzuges am Sonntag. Überragt wird es dafür vom Ludwigsburger Riesenrad, dem City Star auf dem Parkplatz Bärenwiese.

Großes Programm

Viel zu sehen gibt es vor allem auf der östlichen Bärenwiese. Dort finden sowohl am Samstag als auch am Sonntag von 10 Uhr bis 12 Uhr Pferdeprämierungen statt.

Ebenfalls auf diesem Geläuf haben am Sonntag weitere Pferde und Reiter ihre großen Auftritte. Am Vormittag, um zehn Uhr, beginnt auf dem frisch gemähten innerstädtischen Grün ein Hobby Horse Turnier. Das große Showprogramm trabt um 15 Uhr an. Ergänzt wird das Pferdemarkt-Angebot um Ponyreiten für Kinder sowie um einen Falkner-Parcours für Kinder und um ein „Grünes Klassenzimmer“.

Nach der erfolgreichen Premiere vor drei Jahren findet am Samstag um 13.30 Uhr, ebenfalls auf der östlichen Bärenwiese, das zweite Ludwigsburger Dackelrennen statt.

Rummel, Einkauf, Genuss

Das Riesenrad bekommt Konkurrenz. Der Rummelplatz ist von Freitag bis Montag geöffnet. Auf dem Krämermarkt sowie auf dem Kunst- und dem Handwerkermarkt kann von Freitag bis Sonntag (9 bis 19 Uhr) eingekauft werden. Dort wartet auch manche Leckerei auf die Besucher.

Zudem muss man ganz klar sagen, dass sich anlässlich des Pferdemarkts die ganze Stadt herausputzt. Beim ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres möchte sich Ludwigsburg als Einkaufsadresse von Rang präsentieren. 

Michael Langjahr