Sie sind hier: Startseite
Bild_3

Siebte Mustang-Generation ist da

Die Mustang-Baureihe startet neu durch: Die Ford Motor Company hat am 15. September 2022 auf der North American International Auto Show (NAIAS) ihr neues Fohlen, das natürlich ein echter Mustang ist, vorgeführt. Das Publikum war begeistert vom berühmten Pony-Car.

Die jüngste Auflage des legendären US-Modells geht erneut als Coupé und Cabriolet an den Start und wird voraussichtlich ab dem Spätsommer 2023 auch in Deutschland bestellbar sein. Zu den markantesten Merkmalen zählen ein neu gestaltetes, rein digitales Cockpit, ein stark verbesserter V8-Motor und ein nochmals schärferes Design. Das Ergebnis: Ein echter Mustang, der seine Vorgänger in puncto Performance und Fahrspaß übertreffen wird.

Der neue Achtzylinder-V-Motor mit 5,0 Litern Hubraum kann was. Er entstammt der neuen Generation IV-Familie von Ford und begeistert mit einem sehr direkten Ansprechverhalten und schierer Kraft.

Ein sehr direkt ausgelegtes, besonders steifes und reibungsarmes Lenksystem bietet dem Fahrer unmittelbare Rückmeldungen. Auch die kürzere Lenkübersetzung sorgt für ein sportliches Ansprechen auf Lenkbefehle, was die Kurvendynamik des neuen Mustangs positiv beeinflusst.

Eine weitere Neuerung ist die offen gestaltete Bildschirmleiste. Sie löst den traditionell doppelstöckig gestalteten oberen Armaturenträger ab. Hinter dem neuen, unten abgeflachten Sportlederlenkrad befindet sich eine digitale 12,4-Zoll-Instrumententafel. Sie kann unterschiedliche, vom Fahrer individuell anpassbare Layouts anzeigen.

Coole Idee: Beim Starten des Motors leuchtet die Armatureneinheit in einem Kupferton mit schwarzen Akzenten. Auch neu ist eine Diebstahlüberwachung. Wird nötig sein.

red/mic